Low Budget Robot

Live Konto für ein kleineres Budget. Mit dieser variante wird man sicher nicht Millionär. Es schaut aber ende Monat immer ein nettes Taschengeld raus. Dieser Roboter handelt nur EURUSD mit einer relativ überschaubaren Handelsfrequenz.

Das minimale Budget beträgt 200$. Besser aber >500$ damit der Roboter etwas Puffer zum Spielen hat.

Multi Currency Bot

Live Konto vom Herstelller für einen reinen Grid Expert Advisor. Dieser EA handelt mehrere Währungen und hat eine reine Grid-Logik. Dadurch ist immer ein Drawdown vorhanden. Es wird aber mehr Profit als negative Zahlen erwirtschaftet. Das ist ein Low-Risk Setting. Profitabelität kann bis 50% erhöht werden, Drawdown wird aber ziemlich erschreckend… (Ein erhöhtes Risiko während diesen unsicheren Kriegszeiten ist aber nicht empfehlenswert)

Trades können zum Teil einige Wochen offen sein, bis der Markt seine Richtung ändert. Das ist eine Variante welche man nicht, oder nur bedingt erhöhen sollte. Ein mal einstellen und “Fire and Forget”. Trotzdem – Sehr profitable und stabile Variante. Bei erhöhtem Risiko sollte aber genügend Margin zum Nachschieben vorhanden sein.

Der Scalper

Demo Konto für einen wahren Scalper-Bot. Kein Grid, kein Martingale. Der Algorythmus ist ein 5min Scalper und handelt nur Fibonacci Erweiterungen. Dadurch kann es auch mal negative Trades geben – das Konto wird aber nicht gleich Vernichtet.

Der Minero

Demo Konto nur für Gold – weil “Gold is best!”. Sehr profitabler Roboter. Es wird nur Gold und vorallem in der Nacht gehandelt. Der Goldpreis steigt zwar unaufhaltsam, der Algorithmus handelt aber nur short Positionen.

Anfang November ’22 wurde das Konto innerhalb von einem Tag vernichtet. Davor ging es 2 Jahre gut. Somit ist dies keine “Fire and forget” Lösung. Dennoch, wenn der Profit monatlich abgeschöpft wird, lohnt sich das. Mal sehen was die kommenden Monate bringen.

Multi Currency Bot auf einem Demo-Konto

Sehr profitabel. Durch den hohen Drawdown steigt natürlich auch das Risiko für einen Totalverlust. Das Konto lebt aber schon seit Monaten. Der Einsatz könnte bereits mehrfach entnommen worden sein. Somit kann das Konto eigentlich Risikolos zerstört werden. Peak Drawdowns werden statistisch nicht immer erfasst, da sie sehr kurz sind – dennoch -80% gabs schon mehrfach. Das ist kurz vor der Konto-Zerstörung.

Demoanalysen sind nicht immer sehr genau, oder stabil. Aber die Summe steigt immer. Ende Mai ’22 wurde mit 10k gestartet. Im Okt ’22 warens bereits 65k.

Close Menu